Atemschutzleistungsprüfung 2013 (Aktivität)

Am Freitag, den 19. April und am Samstag den 20. April 2013 fand in Pinkafeld die alljährliche Atemschutzleistungsprüfung (ALP) statt. Ingesamt 61 Trupps aus dem Bezirk Oberwart stellten sich dieser praxisnahen und selektiven Prüfung, welche in vier Stationen (Masken zerlegen und zusammenbauen, Fragen, Hindernisstrecke und Bergestrecke) zu bewältigen ist.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld stellte zwei Trupps in Gold und einen in Silber. Nach zwei langen und harten Tagen konnte der Bewerbsleiter, Bezirksreferent für Atem- und Körperschutz HBI Kinelly die erfolgreiche Absolvierung der Leistungsprüfung an Landesfeuerwehrkommandantstellvertreter LBDS Hatzl melden und die Siegerehrung durchführen.

 

In der Kategorie Bronze erzielte der Trupp Eisenberg 1, in der Kategorie Silber der Trupp Neustift bei Schlaining das Punktemaximum. In der Kategorie Gold konnten gleich zwei Trupps (Aschau und Dreohütten 2) alle Punkte erzielen. Im Rahmen der Siegerehrung wurden auch verdiente Bewerter ausgezeichnet. Die Bewerterspange in Silber erhielt LM Hatzl (Stadtfeuerwehr Pinkafeld) und die Bewerterspange in Gold erhielten BI Schneemann und HLM Sulyok.  Landesfeuerwehrkommandantstellvertreter LBDS Hatzl gratulierte der Stadtfeuerwehr Pinkafeld für die reibungslose Organisation des Bewerbs. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld gratuliert allen Trupps die die heurige Atemschutzleistungsprüfung erfolgreich absolviert haben.  

 

 Arbeiten unter schwerem Atemschutz auf der Hindernisstecke

 

 Station "Frangen"

 Station "Masken prüfen"

Die Schlussveranstaltung:

 

 

LM Hatzl Johannes (Stadtfeuerwehr Pinkafeld) erhielt die Bewerterspange in Silber

 

Die erfolgreichen Trupps der Stadtfeuerwehr Pinkafeld