2.Gefahrgutspezialistenausbildung Teil 2 (Akivität)

Am Abend des 25.02.2013 fand im Feuerwehrhaus in Pinkafeld der bereits 2. Teil der 2. Gefahrgutspezialistenausbildung mit den Feuerwehren Riedlingsdorf, Grafenschachen, Neustift a.d. L. und Pinkafeld statt.

Das Thema der 2- Ausbildungseinheit war „richtiges Anlegen von Schutzanzügen der Schutzstufe 2 und 3“. Die Schulung gliederte sich in einen Theoretischen Teil im Lehrsaal und in einen Praktischen Teil in der Fahrzeughalle, wo das richtige Anlegen von Schutzanzügen und kleine Tätigkeiten (anlegen von Dichtmanschetten usw.) geübt wurden.

 

Insgesamt dauerte diese 2- Ausbildungseinheit ca. zweieinhalb Stunden. Die 2. Gefahrgutspezialistenausbildung mit den umliegenden Wehren  wurde vom Bezirksgefahrgutreferent HBI Ulreich Martin ins Leben gerufen um bei Einsätzen der Alarmstufe G3 (Großunfall mit gefährlichen Stoffen) immer genügend gut ausgebildete und auf solche Einsatzsituationen vorbereitete Mannschaft (Schutzanzugträger) zur Verfügung zu haben.