RSS

Im Jahr 1927 wurde die erste Motorspritze der Feuerwehr Pinkafeld als Ersatz für die in die Jahre gekommene Dampfspritze angekauft. Es handelte sich dabei um eine Benzinmotorspritze der Firma Knaust in Wien. Zur Ausrüstung der Spritze gehörte: eine Lichtanlage, ein kompletter Werkzeugsatz, vier Strahlrohre, zwei Übersetzungssücke, drei Schlauchhaspeln, 600 m Druck- und 8 m Saugschläuche, ein Kasten für 5 Ölkanne, zwei Schlauchmulden, eine elektrische Wärmeeinrichtung und eine Decke. Die Motorspritzenweihe wurde am 14 August 1927 mit einem großen Volksfest abgehalten. Bei einem Großbrand am 10. November 1927 in Großpetersdorf erhielt die neue Motorspritze ihre Feuertaufe.

 
 
Powered by Phoca Gallery