04.01.2017 Wirtschaftsgebäudebrand in Schmiedrait (Einsatz)

Am Vormittag des 04.01.2017 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Sirene und Rufempfänger zu einem B3 (Wirtschaftsgebäudebrand) in Schmiedrait zusammen mit sieben anderen Wehren alarmiert.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem ULF Universallöschfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug), einem KSF (Körperschutzfahrzeug) und fünfundzwanzig Mann zum Einsatz aus. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren am Einsatzort stand das Wirtschaftsgebäude und ein Hackschnitzellager bereits im Vollbrand. Ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus und eine Garage konnte verhindert werden.

 

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld stellte mit ULF und RLF zusammen mit den Feuerwehren Schreibersdorf und Bad Tatzmannsdorf die Löschwasserversorgung mittels Tankwagenpendelverkehr von Aschau aus sicher. Außerdem wurde ein Atemschutztrupp (ULF) zur Brandbekämpfung im Inneren des Wirtschaftsgebäudes eingesetzt. Parallel wurde mit dem KSF Pinkafeld ein Atemschutzsammelpatz errichtet. Insgesamt wurden fünf Rohre im Außenangriff in Stellung gebracht. Die Stadtfeuerwehr Oberwart führte Löscharbeiten von der Teleskopbühne aus durch. Ca. gegen 11 Uhr konnte von der Einsatzleitung Schmiedrait „BRAND AUS“ gegeben werden. Nach und nach konnten die eingesetzten Feuerwehren wieder einrücken. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei allen eingesetzten Kräften für die gute Zusammenarbeit.