10.12.2016 Fahrzeugbergung nach VKU in Neustift a.d.L. (Einsatz)

Am Abend des 10.12.2016 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einer Fahrzeugbergung nach Neustift a.d.L. nachalarmiert.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug) und zehn Mann zum Einsatz aus.

 

 

Bericht: FF Neustift a.d.L.

Samstag 10.12. 17:51 Uhr: „Verkehrsunfall mit 2 Fahrzeugen – 1 PKW am Dach und 2 eingeklemmte Personen“. So lautete die Zusatzinfo die die First Responder aus Neustift und Kroisbach auf ihrem Weg zum Unfallort auf der L238 in Neustift an der Lafnitz erreichte. Aufgrund des Ausmaßes des Unfalls wurde neben der Feuerwehr Neustift auch die Feuerwehren Lafnitz und Grafenschachen alarmiert. Am Unfallort angekommen zeigte sich zum Glück, dass nur ein PKW am Dach lag und nur eine Person verletzt war. Die beiden First Responder nahmen die Erstversorgung des Verletzten vor. Kurze Zeit darauf trafen auch Polizei sowie ein Notarztwagen aus Hartberg und ein Rettungsauto vom Rotenkreuz Oberwart ein. Die verletzte Person wurde vom Notarzt mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus eingeliefert. Für die Bergung wurde die Feuerwehr Pinkafeld nach alarmiert, die mittels Kran die Bergung des Fahrzeuges durchführte. Die L238 blieb für die Dauer der Aufräumungsarbeiten gesperrt, der Verkehr wurde lokal umgeleitet. Die Feuerwehr Neustift an der Lafnitz bedankt sich für die hervorragende Zusammenarbeit bei der Polizei Pinkafeld, dem Roten Kreuz Oberwart, dem Notarzt Hartberg sowie den Feurwehren Lafnitz, Grafenschachen und Pinkafeld.