16.07.2016 Brand bei der Firma Sonnenerde in Riedlingsdorf (Einsatz)

In den Morgenstunden des 16.07.2016 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld von der Feuerwehr Riedlingsdorf zu einem Brand in die Firma Sonnenerde nachalarmiert.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem ULF (Universallöschfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug), einem LF (Löschfahrzeug), einem KSF (Körperschutzfahrzeug) und dreißig Mann zum Einsatz nach Riedlingsdorf aus. Aus ungeklärter Ursache war ein großer Haufen mit Kompost in Brand geraten. Durch den starken Wind wurden die Flammen immer wieder angefacht. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld löste die Atemschutzträger der Feuerwher Riedlingsdorf ab und führten die Löscharbeiten fort.

 

Das LF- Pinkafeld stellte eine Wasserversorgung von der nahegelegenen Pinka her. Eine zweite Leitung wurde von der Feuerwehr Riedlingsdorf hergestellt. Das KSF baute einen Atemschutzsammelplatz auf um die ATS- Träger zu überwachen und mit gefüllten Flaschen zu versorgen. Nach einer Lagebesprechung entschied der Einsatzleiter der Feuerwehr Riedlingsdorf das brennende Material mit drei Radladern auf eine freie Fläche zu bringen und dort abzulöschen. Für diese Maßnahme wurden drei Wasserwerfer in Stellung gebracht. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei der Feuerwehr Riedlingsdorf sowie der LSZ für die gute Zusammenarbeit.

 

 

 

 

 

 

Die Löschwasserversorgung wurde von der Pinka sichergestellt.