08.05.2015 Schuppenbrand in der Grazerstraße (Einsatz)

Am Vormittag des 08.05.2015 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld zu einem Thujenbrand  in die Granzerstraße alarmiert.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ULF (Universallöschfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug), einem LF (Löschfahrzeug) und zwanzig Mann zum Brandeinsatz aus. Bereits auf der Anfahrt konnte starke Rauchentwicklung war genommen werden. Bei der Erkundung durch den ersten Gruppenkommandanten stellte sich heraus, dass es sich nicht nur um einen Thujenbrand handelt. Auch ein Schuppen indem Gartengeräte untergebracht waren stand im Vollbrand. Außerdem hatte der Brand bereits auf ein angrenzendes Wohnhaus übergegriffen. Sofort rüstete sich ein Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung aus und begann mit einem Löschangriff.

Der Trupp hatte die Aufgabe die Flammen vom bereits in Mitleidenschaft gezogenen Wohnhaus fernzuhalten.  Das ULF wurde in die Parallelstraße beordert um den Brand von zwei Seiten zu bekämpfen. Das LF stelle eine Wasserversorgung zum RLF von einem nahegelegenen Hydranten her. Insgesamt wurde der Brand mit zwei HD- Rohren und zwei C- Rohren in die Zange genommen. Der umfassende Löschangriff zeigte schnell Wirkung. Bereits nach kurzer Zeit konnte „BRAND AUS“ gegeben werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch ca. eine Stunde. Auch eine Wärmebildkamera war im Einsatz. Nach ca. zwei Stunden konnte die Stadtfeuerwehr Pinkafeld wieder einrücken.