15.02.2015 Suchaktion in Schreibersdorf (Einsatz)

In den frühen Morgenstunden des 15.02.2015 wurden die Feuerwehren Schreibersdorf, Wiesfleck und Pinkafeld zu einer behördlich angeordneten Suchaktion nach Schreibersdorf alarmiert.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem KDO (Kommandofahrzeug), einem MTF (Mannschaftstransportfahrzeug), einem LF (Löschfahrzeug), einem ULF (Universallöschfahrzeug) und fünfundzwanzig Mann zur Suchaktion nach Schreibersdorf aus. Ein junger Mann war von einem Faschingsgschnas verschwunden. Da er nicht an sein Handy ging und auch nicht zu Hause angekommen war wurde befürchtet ihm könnte was zugestoßen sein. KDO Pinkafeld baute bei der Ortseinfahrt Schreibersdorf eine computergestützte mobile Einsatzleitung auf um die Suchtrupps zu koordinieren.

Auch ein Hubschrauber des Innenministeriums wurde angefordert. Ein Trupp suchte mittels Wärmebildkamera die größeren freien Flächen  der näheren Umgebung  ab. Außerdem wurde eine Suchkette gebildet um ein Waldstück hinter dem Wirtshaus indem das Gschnas stattfand abzusuchen. Bereits nach kurzer Suche konnte die Person in einem Waldstück aufgefunden werden. Er wurde dem Roten Kreuz Oberwart übergeben. Nach ca. zwei Stunden konnte wieder eingerückt werden. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei der Exekutive, bei den Feuerwehren Schreibersdorf und Wiesfleck  sowie der LSZ für die gute Zusammenarbeit.

 

 

Eine mobile, computergestützte Einsatzleitung wurde aufgebaut.

 

 

Ein Suchtrupp rüstet sich für den Einsatz aus.