28.06.2022 Verkehrsunfall mit einem E- Auto auf der B63 (Einsatz)

Am Vormittag des 28.06.2022 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einem Verkehrsunfall auf die B63- Höhe Kreuzung Hochart alarmiert.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug) und achtzehn Mann zum Einsatz aus. Aus ungeklärter Ursache waren im Kreuzungsbereich zwei PKW zusammengestoßen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Sie wurde bis zum Eintreffen des Roten Kreuz von Sanitätern der Feuerwehr Pinkafeld versorgt.

 

Da sich bei der Erkundung herausstellte, dass es sich bei einem Unfallfahrzeug um ein Elektroauto handelte wurde streng nach der Einsatztaktik für E- Fahrzeuge vorgegangen. Im ELF wurde anhand der Fahrzeugtype die entsprechende Rettungskarte ausgedruckt. Anhand dieser Rettungskarte können die Einsatzkräfte die Trennstellen für das gefährliche Hochvoltsystems des Fahrzeuges lokalisieren und trennen. Damit ist die Gefahr für einen Stromschlag weitgehend gebannt. Nach den Erhebungen der Exekutive führte die Stadtfeuerwehr Pinkafeld die Bergung der Unfallfahrzeuge durch. Nach ca. zwei Stunden konnte wieder eingerückt werden. Die B63 war für die Dauer der Rettung und Bergearbeiten für den Verkehr nur erschwert passierbar.