02.03.2022 Fahrzeugbergung auf der L235 (Einsatz)

In den Mittagsstunden des 02.03.2022 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall auf die L235 zwischen Pinkafeld und Oberschützen alarmiert.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug) und zehn Mann zum technischen Einsatz aus. Ein PKW der in Richtung Oberschützen unterwegs war geriet aus ungeklärter Ursache ins schleudern, kam von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Fahrzeugdach gegen einen Baum. Der PKW wurde dabei im Bereich der Rücksitzbank völlig zerstört. Wie durch ein Wunder konnte sich die Lenkerin unverletzt aus dem Unfallwrack befreien.

 

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld sicherte gemeinsam mit der Exekutive die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und führte mittels SRF und WLF die Fahrzeugbergung durch. Die völlig geschockte aber sonst unverletzte Lenkerin wurde von Feuerwehrleuten betreut. Nach ca. einer Stunde konnte wieder eingerückt werden. Die L235 war für die Dauer der Bergearbeiten nur erschwert passierbar.