17.12.2021 T2 Forstunfall- Person unter Baum eingeklemmt (Einsatz)

In den Mittagsstunden des 17.12.2021 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld gemeinsam mit der Feuerwehr Grafenschachen zu einem T2- „Person unter Baum eingeklemmt“ in ein Waldstück zwischen Grafenschachen und Kroisegg alarmiert.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit fünf Fahrzeugen und achtundzwanzig Mann zum technischen Einsatz nach Grafenschachen aus. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war die Feuerwehr Grafenschachen bereits mit drei Fahrzeugen und zwanzig Mann vor Ort. Beim fällen eines Baumes wurde ein Forstarbeiter schwer darunter eingeklemmt. Der gefällte Baum lag auf den unteren Extremitäten des Mannes. Nach kurzer Absprache mit der Feuerwehr Grafenschachen und des inzwischen eingetroffenen Notarztes wurde mit der Personenrettung begonnen.

 

Auch der Rettungshubschrauber Christophorus 16 mittlerweile am Einsatzort eingetroffen. Etwas abseits wurde ein Gerätebereitstellungsraum eingerichtet. Von den Mannschaften der Rüstfahrzeuge wurden drei Hebekissensätze, Unterbaumaterial, ein hydraulischer Rettungssatz und drei Motorsägen bereitgestellt. Nach der Sedierung der eingeklemmten Person durch den Notarzt wurde begonnen mit Motorsägen große Teile des Baumes zu entfernen. Danach wurden mehrere Hebekissen sowie ein Greifzug in Stellung gebracht. Die präzise Absprache zwischen den Männern der beiden Wehren war natürlich extrem Wichtig. Mit dem zeitgleichen Einsatz von mehreren Hebekissen (Hoch und Niederdruck) sowie dem Greifzug konnte der Mann schließlich nach fast einer Stunde befreit und dem Notarztteam übergeben werden. Im Anschluss an die Rettungsarbeiten sicherte die Feuerwehr Grafenschachen den Baum. Der schwer Verletzte Forstarbeiter wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Graz geflogen. Zu erwähnen ist die perfekt funktionierende Rettungskette bei diesem doch nicht alltäglichen Einsatz. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei der Feuerwehr Grafenschachen sowie der LSZ und den Notarztteams für die gute Zusammenarbeit.