30.12.2020 Brandeinsatz bei der Firma Herz (Einsatz)

Am Nachmittag des 30.12.2020 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einem Brandalarm durch die automatische Brandmeldeanlage bei der Firma Herz alarmiert.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem ULF (Universallöschfahrzeug) und zwölf Mann zum Brandalarm aus. Auf der Anfahrt erhielt der Einsatzleiter die Information dass es sich um tatsächlich um einen Brand und Rauchentwicklung in einer Produktionshalle handelte. Sofort wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld nochmals mit dem Alarmtext „Brand bei der Firma Herz Energietechnik“ alarmiert. Das RLF (Rüstlöschfahrzeug) und das LF (Löschfahrzeug) rückten mit insgesamt sechzehn Mann Besatzung ebenfalls zur Firma Herz aus.

 

Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter und nach Rücksprache mit Mitarbeitern der Firma konnte schnell eine brennende Lampe als Grund für die Verrauchung ausgemacht werden. Die Lampe befand sich in einem Gang zwischen zwei Hochregallagern in ca. zehn Metern Höhe. Sofort wurde der Strom in diesem Bereich der Halle abgedreht. Außerdem wurde ein Stapler mit Arbeitskorb der Firma unter der brennenden Lampe in Stellung gebracht. In beiden Tanklöschfahrzeugen hatte sich bereits auf der Anfahrt ein Trupp mit schwerem Atemschutz ausgerüstet. Zwei Mann des Trupps ULF fuhren unter schwerem Atemschutz mit dem Arbeitskorb zur brennenden Lampe und löschten diese mit einem CO²- Löscher. Nach wenigen Minuten konnte „BRAND AUS“ gegeben werden. Zwei Elektriker der Stadtfeuerwehr Pinkafeld bauten die ausgebrannte Lampe ab und isolierten die Stromzuleitung. Nach ca. einer Stunde konnte wieder eingerückt werden. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei allen für die gute Zusammenarbeit.