06.07.2019 mehrere Einsätze wegen Sturmschäden (Einsatz)

Am Abend des 06.07.2019 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld zu mehreren Einsatzadressen gleichzeitig alarmiert. Zuvor war ein heftiges Gewitter mit Starkregen und Sturmböen über Pinkafeld hinweggezogen.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem ULF (Universallöschfahrzeug), einem LF (Löschfahrzeug) und fünfundzwanzig Mann aus. Im ELF wurde eine mobile Einsatzleitung eingerichtet, da mit vielen weiteren Einsatzadressen gerechnet wurde. Die große Flut an Einsatzadressen blieb aber glücklicherweise aus. Vereinzelt wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld zu Pumparbeiten (Keller überflutet) alarmiert. Im Stadtteil Gfangen blockierte ein umgestürzter Baum die Fahrbahn.

 

Nach ca. zwei Stunden waren alle Sturmschäden beseitigt und es konnte wieder eingerückt werden. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei allen für die gute Zusammenarbeit.

 

Die Unwetterkarte der UWZ zum Zeitpunkt des Unwetters.

 

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld wurde zu mehreren Einsatzadressen wegen überschwemmter Keller alarmiert.

 

Ein umgestürzter Baum blockierte eine Straße im Stadtteil Gfangen.