20.04.2019 Holzstoß- und Gartenhüttenbrand (Einsatz)

In den Abendstunden des Karsamstag (20.04.2019) wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einem Holzstoß- und Gartenhüttenbrand am Kalvarienberg alarmiert.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem ULF (Universallöschfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug) und neunzehn Mann zum Einsatz aus. Die Anfahrt gestaltete sich am Karsamstag schwieriger als sonst, da überall Feuerscheine von Osterfeuern zu sehen waren und die Einsatzadresse nicht ganz klar war. Am Einsatzort angekommen zeigte sich folgende Lage: Vermutlich hatte ein kleines Osterfeuer auf einen Holzstoß und eine angrenzende Gartenhütte übergegriffen.

 

Mit einem Gartenschlauch hielt der Hausbesitzer den Brand bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte in Schach. Sofort wurde vom ULF aus ein C- Rohr zur Brandbekämpfung in Stellung gebracht und der Brand gelöscht. Die Mannschaft des RLF bekam die Aufgabe für ausreichend Beleuchtung zu sorgen. Im Anschluss an die Löscharbeiten musste der noch klosende Holzstoß händisch zerlegt und abgelöscht werden. Mittels Wärmebildkamera wurden letzte Glutnester aufgespürt und gezielt abgelöscht. Nach ca. einer Stunde konnte wieder eingerückt werden. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei allen für die gute Zusammenarbeit.