05.07.2018 Verkehrsunfall am Bahnübergang Altpinkafeld (Einsatz)

Am Vormittag des 05.07.2018 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einem Verkehrsunfall zwischen Pinkafeld und Riedlingsdorf (Bahnübergang) alarmiert.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug) und zehn Mann zum Einsatz aus. Ein PKW war aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, rammte die Signalanlage eines Bahnübergangs, fuhr anschließend am Gleisbett entlang und kam erst in der Mitte einer Eisenbahnbrücke zum Stehen. 

 

Der Lenker wurde vom anwesenden Notarztteam versorgt und anschließend ins Krankenhaus Oberwart eingeliefert. Da sich das Unfallfahrzeug auf einer Gleisanlage der ÖBB befand wurde über die LSZ die Bahn verständigt. Der Zugverkehr auf der Strecke wurde sofort unterbrochen. Auch ein Einsatzleiter der ÖBB war vor Ort. Nach Absprache mit der ÖBB und der Exekutive führte die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Seilwinde (SRF) die Fahrzeugbergung durch. Nach ca. einer Stunde konnte wieder eingerückt werden. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei allen für die gute Zusammenarbeit.