23.07.2017 Schlange verirrt sich in einen Heizraum (Einsatz)

Am Nachmittag des 23.07.2017 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld zu einer Hilfeleistung (Schlange im Heizraum) alarmiert.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug) und drei Mann zum Einsatz aus. In einem Einfamilienhaus in Pinkafeld hatte sich eine Ringelnatter (ca. 1m) in einen Heizraum verirrt. Die Hausbesitzer beobachteten wie das scheue Tier in einer Verblendung für Heizungsrohre verschwunden ist. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld baute die Verblendung ab und konnte die Schlange nach kurzer Zeit einfangen. Die Hausbesitzer waren erleichtert als das Tier eingefangen war. Die ausgewachsene Ringelnatter wurde außerhalb von Pinkafeld zur Pinka gebracht und wieder freigelassen.

 

Gefahr für die Hausbesitzer bestand nicht. Ringelnattern sind nicht giftig und können dem Menschen oder auch Haustieren (Hunden, Katzen) nicht gefährlich werden. Nach ca. einer Stunde konnte die Stadtfeuerwehr Pinkafeld wieder einrücken.