13.07.2017 Küchenbrand am Kalvarienberg (Einsatz)

In den Mittagsstunden des 13.07.2017 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einem Küchenbrand am Kalvarienberg alarmiert.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem ULF (Universallöschfahrzeug), einem LF (Löschfahrzeug) und fünfzehn Mann zum Brandeinsatz aus. Aus ungeklärter Ursache war in einem Einfamilienhaus die Küche in Brand geraten. Der Hausbesitzer erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung. Er wurde vom Roten Kreuz versorgt und mit der Rettung ins Krankenhaus Oberwart eingeliefert. Bereits auf der Anfahrt hatte sich im ULF ein Atemschutztrupp ausgerüstet.

 

Der Trupp wurde zur Brandbekämpfung mit einer HD- Leitung ins Gebäude geschickt. Parallel wurde ein Druckbelüfter in Stellung gebracht. Nach wenigen Minuten konnte „BRAND AUS“ gegeben werden. Bei den Nachlöscharbeiten wurden noch einzelne Glutnester mittels Wärmebildkamera aufgespürt und abgelöscht. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei allen für die gute Zusammenarbeit. Nach einer Stunde konnte wieder eingerückt werden.