26.10.2013 Ammoniakaustritt auf der Kunsteibahn (Einsatz)

Am Nachmittag des 26.10.2013 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld von der LSZ zu einem vermutlichen Ammoniakaustritt auf der Kunsteisbahn Pinkafeld alarmiert.

Passanten hatten in der Umgebung um die Kunsteisbahn einen stechenden Geruch war genommen und den Notruf gewählt. Der Einsatzleiter der Stadtfeuerwehr Pinkafeld verständigte sofort einen Eismeister, da auch der Ammoniakalarm im Technikraum der Eisbahn ausgelöst hatte. Binnen kurzer Zeit konnte die undichte Stelle im Bereich eines Schiebers lokalisiert und abgedichtet werden. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld führte in der näheren Umgebung um den Technikraum Messungen durch, konnte allerdings keine Gesundheitsschädlichen Werte feststellen. Gefahr für Menschen und Tier hat zu keinem Zeitpunkt bestanden.

Nach ca. einer Stunde konnte wieder eingerückt werden.